Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis

Was ist die atopische Dermatitis?
Atopische Dermatitis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die mit intensivem Juckreiz verbunden ist. Sie tritt oft in Kombination mit Asthma und/oder allergischer Rhinokonjunktivitis auf.

Was ich sehe?
Die atopische Dermatitis zeigt sich mit starken Ekzemen, die sich in der Krankheitsphase überlagern.
Die häufigsten Beschwerden sind Trockenheit der Haut, gefolgt von einer Veränderung der Hautbarriere, Rötungen und starker Juckreiz.
Die atopische Dermatitis hat einen chronisch rezidivierenden Verlauf mit Schüben von unterschiedlicher Dauer und Stärke.

  • Bei Säuglingen unter einem Jahr: überwiegt ein akutes Erscheinungsbild mit Erythemen, Ödemen, Bläschen, Erosionen und Krusten. Typische Stellen: Gesicht, Gelenke (Ellbogen, Knie)
  • Bei Kindern von 1 bis 10 Jahren: überwiegt ein subakutes Erscheinungsbild mit Krusten und Lichenifakation (Hautverdickung) Typische Stellen: Handgelenk, Handrücken, Augenlider
  • Bei Jugendlichen: überwiegen chronische Verletzungen: Hyperkeratose, Lichenifikation, Schrunden. Typische Stellen: Hals, Gelenke, Handflächen, Fußsohlen, periorbitaler und perioraler Bereich.

Ursachen
Die Ursachen der atopischen Dermatitis liegen im Zusammenspiel von Umwelteinflüssen, genetischen und immunologischen Faktoren.

  • Der Defekt der Hautbarriere verursacht einen Wasserverlust, was zu einer Hauttrockenheit führt. Dies fördert das Eindringen von Allergenen und Mikroorganismen, die die Entzündung verstärken können.
  • Eine übermäßige Juckreaktion auf verschiedenste Reize
  • Eine übertriebene Immunantwort auf verschiedenste Reize, verbunden mit der Freigabe von Entzündungsmediatoren (Zytokinen), die in der Lage sind, den Juckreiz und die Entzündungsprozesse mit Rötung und Überaktivität der Haut aufrechtzuhalten und zu vergrößern.

Behandlungen
Es gibt kein Medikament gegen die Ursachen der atopischen Dermatitis. Das Ziel der medikamentösen Behandlung ist Linderung der Symptome wie Juckreiz und Ekzemen und die Verringerung der Schübe.
Die
Thermaltherapie von Comano ist eine völlig natürliche therapeutische Möglichkeit, sicherer als die medikamentösen Therapien und ohne Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Die Thermaltherapie erzielt dauerhafte Erfolge.